28. März 2022

Ernährungsberatung ist Reformsache

Ernährungsberatung ist Reformsache
Lesezeit ca. 9 min

Das Thema Ernährung ist allgegenwärtig. Die Gewohnheiten und Bedürfnisse unterscheiden sich im wahrsten Sinne des Wortes von Mensch zu Mensch.

Das macht die Arbeit als Ernährungsberater*in so vielfältig und abwechslungsreich. Bei einer individuellen Beratung geht es nicht ausschliesslich um Nährstoffe und die Summe der Kalorien; auch ökologische Aspekte und das Tierwohl sollten in eine ausgewogene Ernährung einfliessen. In der MÜLLER Reformhaus Vital Drogerie in Thalwil gibt es eine neue Praxis für Ernährungsberatung.

Über ein Ernährungstagebuch zur gesunden Ernährung

Viele Menschen denken, dass sie sich ausgewogen ernähren. Wer genauer hinschaut – zum Beispiel mit einem Ernährungstagebuch – merkt oft, dass dies doch nicht der Fall ist. Das zeigt die Erfahrung von Cornelia Eiberli. Sie ist in ihrem Arbeitsalltag als gelernte Drogistin und zertifizierte Ernährungsberaterin in der MÜLLER Reformhaus Vital Drogerie in Thalwil täglich mit unterschiedlichsten Ernährungsfragen konfrontiert. Die Begeisterung für vielfältige Ernährungsfragen ist neben der entsprechenden Ausbildung eine wichtige Grundlage für eine gute Beratung.

Kompetente Mitarbeiterinnen in Thalwil

MicrosoftTeams-image-(17)_web

Die Beantwortung von individuellen Ernährungsfragen gehörte schon immer zu den alltäglichen Beratungsgesprächen auf der Verkaufsfläche mit dazu. Die Idee, im Untergeschoss der Filiale an der Gotthardstrasse 44 in Thalwil einen entsprechenden Raum einzurichten, entstand vor ungefähr zehn Jahren. Mit viel Herzblut entstand damals ein Raum für diskretere Beratungen; denn ein offenes Gespräch über Ernährungs- und Verdauungsfragen fällt nicht jedem Menschen auf Anhieb leicht.

Fragen zu Ernährungsformen? Vegetarier*in? Vegane Ernährung?

Leider kam der Raum über die Jahre hinweg nie über den Status eines gelegentlichen Rückzugsortes für «heikle» Beratungen hinaus. Das änderte sich im Herbst 2021, als neue Mitarbeitende mit viel Erfahrung und verschiedenen Ausbildungen rund um das Thema Ernährung zum Team stiessen: Heute bietet Cornelia Eiberli zusammen mit ihren Kolleginnen Helen Krieg, Monika Gubser und Lorena Bornacin Antworten auf fast alle Ernährungsfragen. Verbote kommen dabei nur im äussersten Notfall zur Anwendung. Wenn immer möglich wird eine gute Alternative gesucht.

Lorena Bornacin

Lorena Bornacin

Drogistin HF, Fachberaterin Darmgesundheit, zert. Ernährungsberaterin in Ausbildung
Cornelia Eiberli

Cornelia Eiberli

Drogistin EFZ, dipl. Yogalehrerin, zert. Ernährungsberaterin mit den Schwerpunkten vegan und Ayurveda
Helen Krieg

Helen Krieg

Drogistin EFZ, dipl. Ernährungstherapeutin (ganzheitliche Ernährungslehre)
Monika Gubser

Monika Gubser

Drogistin EFZ, zert. Ernährungsberaterin (vegan)

Die eigene Ernährung anschauen, bevor sie zum Problem wird

Heute werden viele «leere» Lebensmittel verzehrt – zum Beispiel Weissbrot. Solche Produkte haben viele Kalorien, aber nur wenig körperrelevanten Gehalt: «Wer sich vollwertig ernährt, der braucht in der Regel weniger, um sich satt zu fühlen», so Eiberli. Gerade in unserer heutigen Wohlstandsgesellschaft mit hoher Arbeitsbelastung müsse es oft schnell gehen. Deshalb dürfte der grundsätzliche Bedarf an einer Ernährungsberatung weit verbreitet sein: «Wahrscheinlich hätten viele Menschen das Bedürfnis, die eigene Ernährung einmal mit einem/einer professionellen Berater*in differenziert anzuschauen».

Chronische Gelenkschmerzen, Übergewicht, Probleme mit der Verdauung, Darmprobleme, Reizdarm …

 

MicrosoftTeams-image-(18)_web

Meistens brauche es aber mindestens eine konkrete körperliche Ursache, wie Übergewicht oder chronische Gelenkschmerzen, damit Menschen aktiv werden und eine Beratung suchten. Oft sei dieser ausschlaggebende Punkt dann sogar nur der Türöffner und während der folgenden Gespräche kämen weitere, spannende Aspekte zum Vorschein, die bearbeitet werden könnten. Der Schritt hin zu einer Beratung brauche aber meistens Zeit: «Wenn wir jemandem einen Flyer mitgeben, dann dauert es in der Regel ein paar Wochen, bis die Person sich dazu entschliesst, einen Termin zu buchen.»

Beratungsangebote

Lorena Bornacin

Drogistin HF, Fachberaterin Darmgesundheit, zert. Ernährungsberaterin in Ausbildung.

Filialleiterin REFORMHAUS Drogerie Thalwil, langjährige Erfahrung in der Naturheilmittel- und Nahrungsergänzungsmittel-Beratung

Ernährt sich vollwertig vegan und mehrheitlich zuckerfrei, liebt backen, kochen und Waldspaziergänge, macht Yoga und liest gerne. bauch-wohl.ch

Angebot

Spezialisiert auf Darmberatungen und Stuhlanalysen

– bei Reizdarmsyndrom, Nahrungsmittelunverträglichkeiten
– bei Übergewicht, Diabetes, hormonellen Störungen
– bei Hautbeschwerden wie Neurodermitis, Psoriasis, Akne
– bei Verdauungsbeschwerden im Alter, bei Leistungssport
– während Stressphasen, bei Durchfall verschiedenster Ursachen
– zur Stärkung des Immunsystems
– zur optimalen Begleitung in der Schwangerschaft und für einen guten Start ins Leben bei Neugeborenen mit Allergierisiko (high risk babys)

Gesundheitsberatung

– Erstellung eines Gesundheitskonzepts mit individuellen Therapie- und Ernährungsempfehlungen
– Basierend auf Spagyrik-, Bachblüten-, Tinkturen-, Teemischungen, Phytotherapeutika, Probiotika, Nahrungsergänzungsmittel

Ernährungsberatungen

Cornelia Eiberli

Drogistin EFZ, dipl. Yogalehrerin, zert. Ernährungsberaterin mit den Schwerpunkten vegan und Ayurveda

Ernährt sich vegan und ist Mutter von Zwillingen (Mädchen).

Angebot

Spezialisiert auf Ernährung

– bei vegetarischen/veganen Kindern
– während der Schwangerschaft
– bei Kinderwunsch
– bei chronischen Krankheiten

Helen Krieg

Drogistin EFZ, dipl. Ernährungstherapeutin (ganzheitliche Ernährungslehre)

Angebot

Begleitung und Unterstützung bei

– der Optimierung einer ausgewogenen Ernährung, welche die Gesundheit langfristig unterstützen kann
– verschiedenen Beschwerdebildern, welche mit der Ernährung im Zusammenhang stehen
– einer nachhaltigen Gewichtsoptimierung

Monika Gubser

Drogistin EFZ, zert. Ernährungsberaterin (vegan)

Ernährt sich vegan, pflanzlich vollwertig, ist handwerklich begabt und macht gerne Yoga.

Spezialisiert auf

– die Unterstützung bei der Umstellung auf die vegane Ernährungsweise, inkl. der Beratung zu Nahrungsergänzungsmitteln
– vegane Ernährung in der Schwangerschaft
– vegane Ernährung für Sportler*innen

Soziale, ökologische und tierwohlbezogene Aspekte der Ernährung

Viele Menschen beziehen Ernährungstherapie ausschliesslich auf den ernährungsphysiologischen Teil. Dabei gibt es heute viel mehr mögliche Beweggründe, die eigene Ernährung kritisch zu durchleuchten, als kritische Inhaltsstoffe und die akute oder generelle Unverträglichkeit. So hat die menschliche Ernährung auch einen grossen Einfluss auf die Umwelt und das Klima: Hier geht es unter anderem um die Frage, wie viele und welche Ressourcen für die Herstellung eines Lebensmittels nötig sind.

Werden die Arbeitsbedingungen bei Herstellung und Transport betrachtet, dann hat die Nachfrage nach gewissen Produkten auch Auswirkungen auf soziale Aspekte – nicht nur, aber vor allem im Ausland. So ist das Wort Fairtrade in der Regel nicht vereinbar mit einem möglichst tiefen Preis. Wenn immer möglich sollten aus diesem Grund auch einheimische Alternativen in Betracht gezogen werden. Nicht zuletzt muss bei nicht veganer Ernährung immer auch das Tierwohl beachtet werden. All diese Aspekte fliessen in eine ganzheitliche Ernährungsberatung ein.

Individuelle und unkomplizierte Ernährungsberatung

In der Praxis für Ernährungsberatung in Thalwil erhalten Sie die Möglichkeit, individuelle Ernährungsfragen in angenehmer Atmosphäre mit einer professionellen Ernährungsberaterin zu besprechen. Eine Beratungssitzung dauert in der Regel 60 bis 90 Minuten und kostet 120 Franken pro Stunde. Vor dem ersten Termin erhalten Beratungssuchende die Aufgabe, ihre Ernährungsgewohnheiten festzuhalten.

MicrosoftTeams-image-(12)_web

Wie regelmässig die Beratungssitzungen stattfinden sollen, ist ebenfalls eine individuelle Frage und hängt stark von den Bedürfnissen ab: So beansprucht eine Umstellung auf eine vegane Ernährung weniger Zeit als die Ernährungsanpassung in Bezug auf ein spezielles Krankheitsbild.

Die Terminvereinbarung erfolgt direkt in der Filiale an der Gotthardstrasse 44 in Thalwil oder per Tel. 043 305 70 85.

Und wenn Sie noch unsicher sind: Hören Sie rein in unseren Podcast!

Vegane Pfannkuchen zum Frühstück

Vollwertige Rezeptidee von Cornelia Eiberli

Zutaten

  • 1 reife Banane
  • Haferflocken
  • Kastanienmehl
  • Reismilch
  • Gerstengraspulver
  • Zimt

Banane, Haferflocken, Kastanienmehl, Reismilch, Gerstengraspulver und Zimt im Mixer zu einem Teig verarbeiten. Den Teig anschliessend in einer Bratpfanne mit Kokosöl anbraten. E Guete!

Jetzt einen Beratungstermin vereinbaren:

Tel. 043 305 70 85 – oder das Formular ausfüllen

Formular ausfüllen