30. März 2022

Schwarzer Knoblauch für Herz und Gefässe

Schwarzer Knoblauch für Herz und Gefässe
Lesezeit ca. 4 min

Volkskrankheit «Gefässverstopfung»: Arteriosklerose ist die häufigste Ursache für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, die bei jedem Dritten zum Tod durch Herzinfarkt oder Schlaganfall führen.

Die im Stoffwechsel anfallenden freien Radikale lösen eine Entzündung der Gefässwand aus, in die sich Blutfette und Calcium einlagern. Die Gefässe werden immer enger – bis zum totalen Verschluss. Hoher Blutdruck, zu hohe Fettwerte im Blut, Zuckerkrankheit und Rauchen beschleunigen den Prozess.

Weisser Knoblauch macht einsam

Der weltweit kultivierte weisse Knoblauch schützt vor der Verkalkung der Gefässe, doch werden noch nach Stunden Schwefelstoffe über die Atemwege und die Haut ausgeschieden. Roher oder gekochter weisser Knoblauch sollte daher nur gemeinsam mit dem Umfeld zugeführt werden, wie das in Mittelmeerländern üblich ist.

Schwarzer Knoblauch: geruchloser «Rohrreiniger»

Es gibt verschiedene Verfahren, um einen geruchlosen Knoblauch herzustellen. Eines ist das Fermentieren mit Hitze und Feuchtigkeit. Die Gärung verwandelt in etwa 30 Tagen die Geruchstoffe in Verbindungen, die über die Nieren ausgeschieden werden. Der Knoblauch wird schwarz, weich, schmeckt angenehm und wird besser vertragen als weisser Knoblauch; ohne, dass die Radikalfängerwirkung abnimmt.

Potenter Blutdrucksenker und Gefässreiniger

Bei Patienten mit hohem Blutdruck wurde der obere (systolische) Wert im Mittel von 20 Untersuchungen um 9 mmHg, der untere (diastolische) um 6 mmHg gesenkt. Diese Wirkgrösse entspricht der von synthetischen Blutdrucksenkern. Ein normaler Blutdruck wird durch Knoblauch nicht gesenkt. Warum bei etwa einem Drittel der Patienten der Knoblauch den Blutdruck nicht senkt (Non-Responder), wird gegenwärtig erforscht. Eine gemeinsame Auswertung der Daten von acht zusammenführenden Untersuchungen kam zum Schluss, dass vor allem Präparate mit geruchlosem Knoblauch das Gesamtcholesterin um 7 bis 30 mg/dl senkten.
Die Kalkeinlagerungen in den Herzkranzgefässen nahmen ab, ebenso das «C-reaktive Protein» (Mass für die Entzündung) und die «Pulswellengeschwindigkeit» (Mass für die Elastizität der Gefässwände). Damit schützt schwarzer Knoblauch vor einer Gefässverstopfung und kann bereits vorhandene Schäden bessern; vorausgesetzt, der Betroffene spricht auf den Knoblauchwirkstoff an.

Welches Präparat setzen Sie in Ihrer Hausarztpraxis ein?

«Ich habe sehr gute Erfahrungen gemacht mit dem Präparat Schwarzer Knoblauch von Alpinamed. In einer vergleichenden Analyse zur Radikalfänger-Wirkung war der Extrakt zehnfach stärker wirksam als ein weltweit erhältliches Präparat aus Japan.»
Prof. Dr. Sigrun Chrubasik-Hausmann

Obwohl ich selbst ein Non-Responder bezüglich Blutdruck- und Cholesterinsenkung bin, nehme ich doch täglich zweimal drei Kapseln ein, um mich vor Virusinfektionen inklusive SARS-CoV-2 und vor Organschäden zu schützen. Trotz jahrzehntelanger extrem hoher Cholesterinwerte habe ich (noch) keine Fettleber.

Blutdruck und Cholesterin senken

Bei Respondern normalisieren sich Blutdruck und Cholesterin schon innerhalb von 4 Wochen.
Unerwünschte Wirkungen sind nicht bekannt, eine Allergie ist sehr selten. Wechselwirkungen mit Medikamenten sind wenig wahrscheinlich, auch nicht mit synthetischen Gerinnungshemmern. Dennoch sollte der Hausarzt von der Einnahme eines Extrakts aus schwarzem Knoblauch informiert sein, wenn Sie einen Gerinnungshemmer einnehmen.

Den Schwarzen Knoblauch ganz einfach online bestellen:

vitalshop.ch