Wissenswertes zum Thema Intimpflege

Natürlicher Schutz bei Juckreiz im Intimbereich

Natürlicher Schutz bei Juckreiz im Intimbereich

Vielleicht haben Sie es auch schon erlebt – das unangenehme Gefühl scheuernder, zu enganliegender Kleidung im Schritt oder Jucken im Intimbereich nach der Rasur. Auch ein Brennen auf der empfindlichen Haut rund um die Scheide nach Verwendung parfümierter Seifen ist sicher vielen Frauen nur zu gut bekannt. Laufen und Sitzen kann so zur Qual werden und schnelle Hilfe ist gefragt.
Blasenentzündung – typisch Frau?

Blasenentzündung – typisch Frau?

Warum Frauen häufiger unter Blasenentzündungen (Zystitis, Harnwegsinfekt) leiden.
Binden und Tampons loswerden

Binden und Tampons loswerden

Keine Tampons, Binden und Slipeinlagen mehr, die jeden Monat im Müll landen. Mit Periodenslips schützen Sie Ihre Gesundheit, sparen Geld und schonen die Umwelt.
Schnelle Hilfe bei vaginaler Trockenheit

Schnelle Hilfe bei vaginaler Trockenheit

«Da unten» fühlt es sich trocken oder auch gereizt an und Geschlechtsverkehr sowie der Gang zur Toilette können schmerzhaft sein. Scheidentrockenheit – ein Tabuthema, das Frauen aller Altersstufen kennen.
Linderung bei Scheideninfektionen

Linderung bei Scheideninfektionen

«Da unten» brennt, juckt oder riecht es unangenehm? Viele Frauen kennen das. Symptome von Vaginalinfektionen sind verbreiteter als gedacht. Allerdings sprechen die wenigsten darüber! Schade, denn die meisten Beschwerden sind nicht nur einfach zu behandeln – sie lassen sich auch vermeiden.
Schutz und Pflege für die Haut im Intimbereich

Schutz und Pflege für die Haut im Intimbereich

Eine ausgewogene Intimhygiene und eine gepflegte Bikinizone steigern das Wohlbefinden. Mit der richtigen Pflege kann die zarte Intimhaut geschützt werden; damit es – etwa nach einer Intimrasur – nicht zu Reizungen kommt.
Blasenentzündung ohne Antibiotika behandeln

Blasenentzündung ohne Antibiotika behandeln

Viele Frauen sind von immer wiederkehrenden, lästigen Blasenentzündungen betroffen. Veränderungen der Schleimhaut, Kälte und Restharn führen dazu, dass sich Bakterien an die Schleimhäute im Urogenitaltrakt binden, sich vermehren und so eine Infektion auslösen.
Mehr laden