Wissenswertes zum Thema Hals-Nasen-Ohren

Eine Alternative zum Schäfchen zählen

Eine Alternative zum Schäfchen zählen

Wer kennt das nicht? Man ist müde, liegt im Bett und möchte schlafen. Stattdessen wälzt man sich von links nach rechts und wieder zurück. Je mehr man versucht einzuschlafen, desto wacher wird man. Entspannen heisst des Rätsels Lösung – aber wie? Bei Schlafstörungen können auch Schüssler Salze helfen.
Zähneknirschen – Schnarchen – Schlafapnoe

Zähneknirschen – Schnarchen – Schlafapnoe

Schlafstörungen können verschiedene Ursachen haben. Sind es psychische Gründe wie Depressionen, Angststörungen oder neurologische Erkrankungen, können oft pharmazeutische oder natürliche Mittel Hilfe bringen.
Endlich wieder durchschlafen

Endlich wieder durchschlafen

Endlich kann die 40-jährige Astrid Suter das Schlafzimmer wieder mit ihrem Ehemann teilen und dabei gut ein- und durchschlafen. Jahrelang litt sie an einer chronischen Schlaflosigkeit (Insomnie). Erst eine stationäre Therapie in der Klinik für Schlafmedizin befreite sie aus dem Teufelskreis des Nicht-schlafen-Könnens und der Abhängigkeit von Schlafmitteln.
Luzerner Höhenklinik Montana

Luzerner Höhenklinik Montana

Die Einführung der Fallpauschalen in den Akutspitälern hat den Bedarf an spezialisierten Rehabilitationsleistungen wesentlich erhöht. Das pflegerische, therapeutische und medizinische Angebot in einer der führenden Rehabilitationskliniken der Schweiz ist ausgerichtet auf die effiziente Behandlung von anspruchsvollen Krankheitsbildern.
Meine erste Wahl fürs Immunsystem

Meine erste Wahl fürs Immunsystem

Virale und bakterielle Atemwegsinfektionen treten in der kalten Jahreszeit vermehrt auf. Valerie Anthamatten, Apothekerin in Saas Grund, rät zu Immunstimulanzien.
Entspannung für den Schlaf

Entspannung für den Schlaf

Versuchen Sie niemals, krampfhaft einzuschlafen; denn erst, wenn die Begriffe Entspannen und Loslassen verstanden werden, sind diese dem Einschlafen förderlich. Dazu ein paar Hinweise ...
Mein trockener Mund macht mich fertig

Mein trockener Mund macht mich fertig

Egal, welche Ursache für die Trockenzeit im Mund- und Rachenraum verantwortlich ist: Die lästigen Symptome wie Mundtrockenheit (Xerostomie), Räuspern, Stimmversagen, Heiserkeit, Halsschmerzen und Hustenreiz können einem zum Wahnsinn treiben.
Schluss mit lästigem Erkältungshusten

Schluss mit lästigem Erkältungshusten

Erkältungen sind die häufigsten Infektionen des Menschen überhaupt. Im Durchschnitt sind Erwachsene zwei- bis dreimal im Jahr davon betroffen – einmal mehr, einmal weniger heftig. Diese zwei Hustenmittel sorgen dafür, dass Sie rasch weniger husten und besser atmen können.
Für freie Nasen und offene Ohren

Für freie Nasen und offene Ohren

Sana «Gesundheit» – Cura «pflegen»: Natürliche Produkte, um Ihre Nasen- und Ohrengesundheit zu pflegen.
Die natürliche Infektionsbarriere stärken

Die natürliche Infektionsbarriere stärken

Die Nase lässt uns riechen und schmecken, sie klimatisiert die Luft, die wir einatmen und leitet den für unsere Zellen lebensnotwendigen Sauerstoff über Luftröhre und Bronchien in die Lunge. Zudem hat sie eine wichtige Funktion in der Abwehr von Krankheitskeimen.
Genügend Feuchtigkeit für eine gesunde Nase

Genügend Feuchtigkeit für eine gesunde Nase

Im Winter ist die Luft kalt und trocken. Mit den sinkenden Temperaturen beginnt auch die Heizperiode. Wegen der geringeren Luftfeuchtigkeit bekommt das vor allem die Nase zu spüren – etwa mit einer trockenen Nasenschleimhaut.
Schlafstörungen bei Kindern

Schlafstörungen bei Kindern

Schlafstörungen können viele Ursachen haben. Bevor man sie «diagnostiziert», sollte man sich die natürliche Entwicklung des Kindes vor Augen halten.
Verbessern Sie Ihren Schlaf

Verbessern Sie Ihren Schlaf

Gesunder Schlaf ist massgebend für unser Wohlbefinden und die wichtigste Quelle für unsere Erholung. Nur wer gut schläft, kann aktiv am Leben teilnehmen.
Schlafstörungen: Behandlungsmöglichkeiten und Ursachen

Schlafstörungen: Behandlungsmöglichkeiten und Ursachen

Wie viel Schlaf ein Mensch benötigt, ist individuell unterschiedlich. Bei Erwachsenen kann ein Schlafbedürfnis von fünf bis neun Stunden normal sein. Um voll leistungsfähig und erholt zu sein, benötigen die meisten Menschen sieben bis acht Stunden Schlaf.
Erholsamer Schlaf dank Zungenschrittmacher

Erholsamer Schlaf dank Zungenschrittmacher

Lautes Schnarchen und nächtliche Atemaussetzer stören nicht nur den erholsamen Schlaf, sie können auch Symptome einer Obstruktiven Schlafapnoe sein. Das Ärzteteam aus dem Kantonsspital St. Gallen bietet ein umfassendes Therapiespektrum an und setzt auf ein innovatives und wirksames Verfahren – den Zungenschrittmacher. Mit dieser modernen Therapieform kann immer mehr Betroffenen zu gesundem Schlaf verholfen werden.
Nächtliche Atemaussetzer – was ist eine obstruktive Schlafapnoe?

Nächtliche Atemaussetzer – was ist eine obstruktive Schlafapnoe?

Auch lautes Schnarchen, Tagesmüdigkeit und Erschöpfung können Indizien für eine obstruktive Schlafapnoe (OSA) sein. Erfahren Sie im Interview mit dem Hals-Nasen-Ohren-Spezialist Prof. Dr. med. Kurt Tschopp, Chefarzt am Kantonsspital Baselland in Liestal, mehr über dieses Krankheitsbild und innovative Behandlungsmöglichkeiten.
Mehr laden