Kopfbild

Täglicher UV-Schutz ohne kritische Inhaltsstoffe

Es ist wichtig, dass wir das Sonnenlicht ganzheitlich anschauen, um den Einfluss der Strahlen auf unsere Haut genau zu verstehen.

Sonnenstrahlung ist elektromagnetische Strahlung von unterschiedlichen Wellenlängen und geht von den kurzwelligen UV-Strahlen bis hin zu den langwelligen Infrarotstrahlen. Die Wellenlänge gibt uns direkt Auskunft über die Energie der Strahlung. Je kurzwelliger die Strahlen, desto energiereicher sind sie.

UV-A- und UV-B-Strahlen wirken unterschiedlich

UV-Strahlen sind klassifiziert als «komplettes Karzinogen», da sie die Möglichkeit haben, sowohl eine Tumorbildung auszulösen, wie sie auch zu verstärken.
Während die kurzwelligen und hochenergetischen UV-B-Strahlen vor allem die obere Hautschicht (Epidermis) schädigen, dringen bereits die etwas längerwelligen UV-A-Strahlen tiefer in die Haut, bis in die Dermis, ein. Eine Überdosis an UV-B kann direkte DNA-Mutationen (Photodimere) provozieren und löst zudem eine Kaskade von Entzündungsreaktionen aus (sichtbar im Sonnenbrand), die zum Zelltod führen können. UV-A ist weniger aktiv in den oben genannten Mechanismen, jedoch stark verantwortlich für die Schädigung der DNA oder anderen relevanten Zellbestandteile durch die Bildung freier Radikale.

Ist die tägliche Anwendung von chemischen UV-Schutzfiltern unbedenklich?

Es gibt gewisse chemische Sonnenschutzfilter, die zwar legal sind, aber endokrine Disruptoren oder irritierend (z. B. Octocrylene) sein können. Nebenbei sind einige noch nicht photostabil und zerfallen unter UV-Strahlung in Radikale, welche die Haut schädigen können. Ultrasun verwendet sehr konsequent keinen dieser kritisch diskutierten chemischen Filter.

Gleichzeitig verwendet Ultrasun in der Linie für die sensible Haut einen Mix aus nicht kritisierten, chemischen und mineralischen Filtern.
Die tägliche Verwendung von Ultrasun-Produkten fürs Gesicht ist zusätzlich unproblematisch, da in allen Formeln kein Parfum, keine Mineralöle, keine PEG-/PPG-Emulgatoren, keine Konservierungsmittel, keine Aluminiumverbindungen und keine Silikone enthalten sind.

Besonders umweltschonend – mit dem EcoSun Pass

Ultrasun – die Schweizer Sonnenschutzmarke – wird mit dem EcoSun Pass als besonders umweltschonender Sonnenschutz ausgezeichnet.
Online und offline konnte man es lesen: Auf Hawaii und Palau werden die folgenden Sonnenschutzfilter verboten:

  • Octinoxat (auch Ethylhexyl Methoxycinnamate)
  • Octocrylene
  • Butyl Methoxydibenzoylmethane
  • Oxybenzone (auch Benzophenone-3)
  • 4-Methylbenzylidene Camphor (4MBC)

Mit dem Verbot dieser chemischen UV-Filter auf Hawaii und Palau wurde bei Verbrauchern die Sensibilität gegenüber der Umweltschädlichkeit von Sonnenschutzprodukten geweckt. Andererseits entwickelte sich aber auch eine ziemliche Willkür an umweltfreundlichen Auslobungen bei vielen Sonnencrememarken.

Ihr persönliches Sonnenkonto

Kennen Sie die «Eigenschutzzeit» Ihrer Haut? In dieser Tabelle finden Sie schnell und einfach den richtigen Sonnenschutzfaktor.

Welchen «ocean friendly» Auslobungen kann man jetzt Glauben schenken?

Der deutsche Sonnenschutzfilter-Hersteller BASF setzt mit dem EcoSun Pass ein Zeichen für mehr Umweltbewusstsein und entwickelt eine neue wissenschaftliche Methodik zur Bewertung der Umweltverträglichkeit von UV-Filtersystemen in Sonnenschutzprodukten. Der EcoSun Pass bewertet Produkte transparent auf Basis von international anerkannten Kriterien, wobei insbesondere folgende Hauptfragen beantwortet werden betreffend Sonnenschutzfilter:

  • Biologische Abbaubarkeit: Wie lange bleibt ein Filter in unserem Öko-System erhalten, bis er sich abbaut? Baut sich ein Filter überhaupt ab?
  • Aquatische Toxizität: Wie giftig ist ein Filter, wenn er ins Wasser gelangt? Wie giftig ist ein Filter, wenn er im Boden bleibt?
  • Bio-Akkumulierung mit Potenzial für endokrine Wirkung: Sammelt sich ein Filter in Organismen an und besteht Verdacht auf eine hormonelle Wirkung?

Die Menge der verwendeten Filter hat auch einen Umwelteinfluss (je mehr, desto schlechter). Die Linie für die sensible Haut der Schweizer Sonnenschutzmarke Ultrasun wurde ebenfalls geprüft und jetzt weltweit als eine der wenigen Marken mit dem EcoSun Pass Label ausgezeichnet. Die hohen Anforderungen des EcoSun Pass werden keine Flut von ausgezeichneten Produkten bringen, sondern eine echte Auszeichnung für besonders umweltschonenden Sonnenschutz darstellen.

Nie mehr ungeschützt:
Die Ultrasun-Produkte können Sie hier

online bestellen