Wissenswertes zum Thema Tibetische Medizin

Sag Ja zum Nein sagen

Sag Ja zum Nein sagen

Wann hast du das letzte Mal «Ja» gesagt, aber «Nein» gedacht? Oft fällt es einem aus sozialen oder leistungsorientierten Gründen schwer, sich abzugrenzen und selbst einzugestehen, dass man etwas nicht kann oder schlicht keine Zeit hat. Dass dies nicht nur von der mentalen Stärke, sondern auch von der körperlichen Konstitution abhängt, beschreibt schon die jahrhundertealte Tibetische Konstitutionslehre.
Wenn Bewegung zum «Chrampf» wird

Wenn Bewegung zum «Chrampf» wird

Der Frühling macht Lust auf Bewegung in der freien Natur: Joggen, walken, Rad fahren, inlineskaten – die Auswahl ist schier unbegrenzt. Ob steil bergauf oder entspannt einem Fluss entlang, wer wegen Wadenkrämpfen immer mal wieder eine Pause einlegen muss, verliert schnell die Freude daran. Für Wadenkrämpfe gibt es verschiedene Ursachen. Ein oft vergessener, aber häufiger Auslöser sind Durchblutungsstörungen.
Starke Nerven und innere Ruhe

Starke Nerven und innere Ruhe

Es sind gerade schwierige Zeiten und die aktuelle Situation macht vielen zu schaffen. Zusätzlich verstärkt die dunkle Jahreszeit Sorgen, (Existenz-)Ängste, Nervosität und innere Unruhe. Mit Kräuterrezepturen und Ernährungstipps aus der Tibetischen Tradition bewahrt man starke Nerven und innere Ruhe.
Mit gesunder Durchblutung das Immunsystem unterstützen

Mit gesunder Durchblutung das Immunsystem unterstützen

Das kalte und nasse Wetter, die kürzeren Tage und die teils nervlich angespannte Situation können dem Immunsystem einiges abverlangen und für den Körper zu einer starken Belastung werden.
50 Jahre Tibetische Medizin in der Schweiz

50 Jahre Tibetische Medizin in der Schweiz

In der Schweiz der Sechzigerjahre waren asiatische Kulturen und Heilpraktiken noch unbekannt. Trotzdem hat sich 1969 eine Schweizer Firma zum Ziel gesetzt, Jahrhunderte alte Pflanzenmischungen aus der Tibetischen Medizin wissenschaftlich zu erforschen und herzustellen.
Chronische Entzündungen: Basis vieler Krankheiten

Chronische Entzündungen: Basis vieler Krankheiten

Erkenntnisse aus der Gesundheitsforschung zeigen, dass chronische Entzündungen bei vielen komplexen Krankheiten eine zentrale Rolle spielen. Für die westliche Medizin ist dies ein neuer Ansatz; in der Tibetischen Medizin hingegen ein jahrhundertealtes Konzept.
Die Leber im Frühling unterstützen

Die Leber im Frühling unterstützen

Im Winter verlangsamt sich der menschliche Stoffwechsel. Ausserdem braucht es in den kalten Monaten viel mehr Überwindung, an die frische Luft zu gehen oder allgemein Sport zu treiben.
Mehr laden